Umsatzsteigerung mit AI: von Singles' Day über Black Friday bis Cyber Monday 3 weeks ago

Zum Singles’ Day hat der chinesische Onlinehandel-Konzern Alibaba das Global Shopping Festival am 11.11.2018 ausgerufen. Der zehnte Singles’ Day war ein riesiger Erfolg: Wie das Unternehmen mitteilte, verkaufte der chinesische Konzern am Sonntagmorgen allein in der ersten Stunde Waren im Wert von 10 Milliarden US-Dollar. Der Vorjahresumsatz wurde am Nachmittag überholt und lag am Ende des Tages bei knapp über 30 Milliarden Dollar.

Alibaba ist der weltweit größte E-Commerce Marktplatz mit 248 Milliarden Dollar an Transaktionen und das sind mehr als eBay und Amazon zusammen erreichen. Die Chinesen finanzieren intensiv die Entwicklung der künstlichen Intelligenz (KI) und des maschinellen Lernens (ML). Alibaba hat bis heute  in sieben Forschungslaboratorien investiert, welche sich mit KI, ML, Netzwerksicherheit und Natural Language Processing (NLP) beschäftigen.

Der Alibaba KI Algorithmus, hauptsächlich durch Deep Learning (DL) und Natural Language Processing (NLP) unterstützt, hilft den Verkäufern Produkte für die Käufer zu empfehlen und kommuniziert anschliessend mit den Einzelhändlern, um die Bestände zu erhöhen und um mit der Nachfrage Schritt zu halten. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass die meisten Einkäufe über mobile Geräte getätigt wurden. Dies erwartet die Händler natürlich auch am Black Friday und Cyber Monday.

Nach vorläufigen Daten scheint es, dass die Käufer die einst langen Schlangen und Mitternachtseinkäufe meiden, um am Black Friday von ihren Desktops, Smartphones und Tablets aus einkaufen. Der Boom bei den digitalen Verkäufen wächst jedes Jahr. Die Conversion Rates erzielten ebenfalls zweistelligen Zuwächs sowohl bei Desktop wie auch Mobile. Das Mobilfunkgeschäft war die treibende Kraft und trug laut Salesforce 60 Prozent zum Traffic der Website und rund 41 Prozent zu den Online-Bestellungen bei. Amazon, der mit Cyber Monday zusätzlich die Einkaufswelle unterstützen wird, veröffentlicht traditionell die Umsatzzahlen erst später im vierten Quartal. Auch hier sind hohe Zuwachsraten zu erwarten.

Da sich mehr Käufer für den Online-Kauf als für den In-Store Kauf entscheiden, wird es wichtiger, dass die Einzelhändler das Verhalten und die Motivation ihrer Online-Kunden verstehen. Der Handel hat längst entdeckt, dass die Umsätze mit Rabattangeboten und Online-Promotions über die Singles-Day-Black-Friday-Cyber-Monday Grenzen hinaus gehen, oft als eine der grössten Aktionen gegen Amazons Vormacht im Online Handel sind.

Der Schlüssel zum Wettbewerb, ausserhalb von Keywords, liegt in personalisierten Kampagnen und der Förderung einer Markentreue, welche die Konsumenten bei der Stange hält. Laut Salesforce stammten fast 30 Prozent des Umsatzes aus Einkaufsempfehlungen, die mit Hilfe von KI auf das Konsumverhalten zugeschnitten wurden, stammen. Wohlgemerkt, auch hier sind Verkäufe und Erfolge erst durch eine ganz umfangreiche Produktdatenbeschreibung möglich, so dass Käufer über Suchmaschinen und Suchoptionen der Online Shops Ihre gewünschten Produkte schneller finden können. AI ist also in den personalisierten Kampagnen, in den Einkaufsempfehlungen, in den Abwicklungen der Einkäufe und auch bei der Erstellung der Produktdaten involviert.

AI wuchs im Handel zu einer ganz wichtigen Komponente, da die Abhandlung der verschiedenen Kundenanforderungen, Suchfilteraktivitäten und Datenumfang nicht mit der handelsüblichen Software zu erzielen sind. Alibaba und Amazon machen es vor und erreichen enorme Umsätze. Jetzt besteht die Herausforderung für den allgemeinen Handel zukünftig darin, ebenso auf die Vorteile der AI zu setzen und diese Entwicklung nicht nur zu diesen ausgerufenen Einkaufstagen, sondern auch ausserhalb der Vorweihnachts- und Verkaufszeit erfolgreich auszubauen.

Einer der Gründe, warum Alibaba und andere chinesische Technologieunternehmen wie Tencent und Baidu, zusammen bekannt als BAT, ausserordentliche Fortschritte in der künstlichen Intelligenz erzielen, ist die Unterstützung, Investition und das Engagement der chinesischen Regierung, als dominanter KI-Spieler in der Welt zu werden. Mit Plänen, bis 2030 eine 1 Milliarde Dollar große KI-Industrie aufzubauen, ist China auf dem besten Weg, die Vereinigten Staaten als weltweit führendes Technologieunternehmen zu überholen. Im Allgemeinen erzielen mit der Entwicklung der KI diese Vorteile alle aktive Händler und Marktplätze, welche sich der neuen Technologie nicht verschliessen.

#blackfriday #cybermonday #singlesday #ai #ml #onlinehandel #automatisierung #dataprep #ecommerce #deeplearning

 

READ MORE > onedot/blog   > onedot/minutes

No Replies on Umsatzsteigerung mit AI: von Singles’ Day über Black Friday bis Cyber Monday

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>