SHÖPPING.AT - Der österreichische Online-Marktplatz

Mit Kunden und Händlern den Online-Handel rot-weiß-rot gestalten.

expert-feedback-onedot-in-action-create-an-accurate-product-categorisation-system-using-accurate-and-up-to-date-product-information

HERAUSFORDERUNGEN

  • Junger Markplatz mit großen Wachstumsambitionen.
  • Starkes Interesse der Marktteilnehmer an der Plattform.
  • Breites Sortiment mit hoher Datenqualität als Ziel.
  • Lieferantendaten und Produktdaten sehr heterogen.
  • Hoher manueller Aufwand für Produktkategorisierung.
-onedot-intelligently-adapts-to-changes-in-the-data-and-continuously-learns-from-business

WIE ONEDOT GEHOLFEN HAT

  • Effizienzgewinn im Onboarding von neuen Händlern.
  • Automatische Produktdatenkategorisierung.
  • Produktdaten verfeinert und angereichert.
  • Verbesserte Datenqualität und mehr Produkte schneller im Shop.

Im April 2017 startete die Österreichische Post AG den Online Marktplatz shöpping.at mit dem Ziel, die heimische Wirtschaft zu fördern. Das Angebot stammt von österreichischen Händlern und Herstellern und reicht vom kleinen Spezialitäten-Produzenten bis zur traditionsreichen Handelskette. Aktuell sind Bekleidung, Elektronikartikel, Genuss, Haus und Garten sowie Bücher die beliebtesten Produkte. Die Online Einkäufe werden auf kurzen Transportwegen ausschließlich mit der Österreichischen Post geliefert, nachhaltig und CO2-neutral.

AUTOMATISIERTE INTEGRATION DER PRODUKTDATEN

Der österreichische Online Marktplatz bietet kleinen und großen heimischen Händlern den Zugang zum Digitalmarkt, um Konsumenten auf beheimatete Marken und Anbieter zu sensibilisieren. Damit der stationäre sowie Online Handel erfolgreich auf der österreichischen digitalen Plattform auftreten kann, sind umfangreiche und detaillierte Produktdaten erforderlich.

 

Das Online Angebot soll zügig ausgebaut werden und das Onboarding der Händler und Hersteller schneller erfolgen, um gezielt mehr Artikel auf dem österreichischen Online Markt platz anbieten zu können. Die Produktdaten der Lieferanten sollen automatisch in die Zieldatenstruktur von shöpping.at integriert sowie die Qualität der Produktdaten gesteigert werden. Diese Schritte sollen das Wachstum von shöpping.at beschleunigen sowie die Conversion Rate steigern.

 

Prozessautomatisierung war ein zentraler Erfolgsfaktor für die weitere Effizienzsteigerung von shöpping.at. Diese ist nur mit modernster Software in diesem Bereich möglich. Deswegen ist für den österreichischen Online Marktplatz die Zusammenarbeit mit Onedot sinnvoll. Einer der Gründe für die Zusammenarbeit ist die Möglichkeit über Onedot Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen für die Datenprozessierung anzuwenden, um mit dieser zukunftsträchtigen Technologie die gewünschen Prozessautomatisierung auszubauen.

Konsumenten-auf-beheimatete-Marken-Anbieter-sensibilisieren

Durch Onedot und deren KI Technologie konnte shöpping.at das Lieferanten-Onboarding von großen Händlern enorm beschleunigen und somit helfen, das Marktwachtstum auszubauen.“

Andreas Pinterits, Head of Product, Strategy und Onboarding bei shöpping.at

WIE ONEDOT HELFEN KONNTE

shöpping.at ermöglicht Lieferanten die umfangreichen Produktkataloge in deren eigenen Formaten zur Verfügung zu stellen. Onedot hat diese verschiedenen Formate eingelesen, korrupte Datensätze wurden identifiziert und ausgesteuert. Da die Lieferantendaten teilweise wenig strukturiert waren, mussten zunächst Attribute aus den Produkttexten extrahiert werden. Anschließend wurden die Produktdaten auf die Online Kategorien auf shöpping.at zugewiesen. Das System sorgt damit dafür, dass der Online Nutzer die Produkte einfacher finden kann. Die Vorschläge der Onedot KI wurden durch das shöpping.at Datenteam geprüft und falsche Zuordnungen übersteuert. Dieses Feedback hilft der Software zu lernen und in der Zukunft solche Kategorisierungen genauer durchzuführen.

 

Die verfügbaren und extrahierten Attribute wurden maschinell auf die Zielattribute von shöpping.at gemappt. Da jeder Lieferant eigene Attribute unterschiedlich bezeichnet, musste ein Mapping pro Lieferant vorgenommen werden. Damit Suchfilter im Online Shops einheitlich und konsistent angezeigt werden können, wurden unter anderem Wertelisten, Zahlen und Einheiten vereinheitlich. Um die verschiedenen unterschiedlichen Konfigurationen des Produktes benutzerfreundlich darzustellen, wurden Produktvarianten auf Basis der hierzu relevanten Attribute gebildet, wie beispielsweise Größe oder Farbe.

DAS RESULTAT

Lieferanten werden in einzelnen Batches ongeboarded. Ein Batch hängt davon ab, wie viele neue Produkte die Lieferanten zu diesem Zeitpunkt bereit gestellt haben. Ein repräsentativer Batch beinhaltet für den Setup des Marktplatzes etwa 100’000 Produkte oder mehr. Bei der vierstufigen Kategorisierung wurde in zwei Iterationen eine Genauigkeit in der Höhe von 94% erreicht. Das maschinelle Mapping der Onedot Software bietet die Möglichkeit, im Vergleich zum manuellen Mapping, mehr Attribute zu überführen. Diese Attribute können anschließend für zusätzliche Filter verwendet werden und die Produktsuche weiter vereinfachen. Lieferanten stellten im Durchschnitt nur 26% der Filterattribute strukturiert zur Verfügung. Durch Verfeinerung der Daten konnte die Onedot Software die Füllrate der Filterattribute von 26% auf 86% erhöhen. 97% der Produkte konnten in möglichen Produktvarianten zusammengefasst werden. Diese hochwertigen Produktdaten liefern die Basis für eine erfolgreiche Customer Experience auf dem Marktplatz, eine bessere Conversion und mehr Umsatz.

ZAGENO SUCCESS STORY LESEN

ONEDOT MIT IHREN EIGENEN DATEN TESTEN

Kontaktieren Sie uns, um zu erfahren, wie Onedot Ihnen helfen kann.

KONTAKT