Johannes Wechsler
SVP E-Commerce & Digital (Chief Digital Officer)
Johannes Wechsler
Attribute gemappt

2.300

Attribute gemappt
SKUs onboarded

+11.000

SKUs onboarded
Lieferanten verarbeitet

22

Lieferanten verarbeitet

EINHEITLICHE PRODUKTSPEZIFIKATIONEN DANK AUTOMATISIERTEM ONBOARDING

Mit mehr als 270 Fachgeschäften in 19 europäischen Ländern besitzt BAUHAUS eine führende Position im Bereich Werkstatt, Haus und Garten. Handwerker, Gewerbetreibende und Privatkunden vertrauen europaweit auf eine grosse Auswahl und erstklassige Qualität zu günstigen Preisen, sowohl in den Fachgeschäften als auch im Onlineshop.

Der generelle Markttrend eines wachsenden Online-Geschäfts kann auch bei BAUHAUS beobachtet werden. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, hat das Unternehmen stark in den Onlinehandel investiert.

Eine der verfolgten Massnahmen ist ein Ausbau des online verfügbaren Produktsortiments. Entscheidend hierfür ist eine effiziente Anlage neuer Produkte in hochwertiger sowie Kunden- und suchmaschinenfreundlicher Qualität.

Der DIY-Bereich ist gekennzeichnet durch ein umfangreiches Sortiment an Produkten, welche über zahlreiche verschiedene Eigenschaften verfügen. Damit die Qualität der Produktdaten unter diesen Umständen gewährleistet werden kann, setzt BAUHAUS auf ein detailliertes Produktdatenmodell. Die Daten neuer Produkte manuell einzupflegen, ist auf Dauer kostenineffizient, fehleranfällig und nicht skalierbar. Aus diesem Grund hat sich BAUHAUS für eine automatisierte Onboarding-Lösung entschieden.

WIE ONEDOT HELFEN KONNTE

BAUHAUS verfolgt eine produktgruppenbasierte Strategie zur Erweiterung des Online-Sortiments. Pro Produktgruppe werden passende Lieferanten gebündelt und alle Kataloge zusammen auf die Onedot-Plattform hochgeladen.

Im Anschluss wird der strukturierte Onedot-Onboarding-Prozess angestossen. Die bei der Initialanlage im ERP zugeordneten Kategorien werden von Onedot direkt übernommen. Dies erfolgt über ein Matching der Lieferantenartikel mit einem ERP Export. Hierdurch können kategoriespezifische Attribute identifiziert werden, welche im Rahmen des Attributmappings zuzuordnen sind.

Der nächste Schritt ist das Attributmapping. Hier werden die Attribute der Lieferanten den BAUHAUS-Attributen zugeordnet. Basierend auf statistischen Eigenschaften, Wortähnlichkeiten sowie semantischen Methoden schlägt die Onedot-Software nun automatisch Mappings vor. Der User kann diese Vorschläge online im Onedot User Interface einsehen, validieren und bei Bedarf anpassen. Falls keine Mappingvorschläge ermittelt werden konnten, kann der User stattdessen prüfen, ob eine andere Zuordnung möglich ist.

Das so erhaltene Feedback wird nun in die Onedot Software zurückgespielt, wodurch das Lieferantenprofil sowie die Machine Learning Modelle aktualisiert werden. Im nächsten Onboarding dieses Lieferanten werden die so aktualisierten Mappingvorschläge wiederverwendet, was in jedem Durchlauf zu noch exakteren Vorschlägen für neue Attribute führt.

Im nächsten Schritt, der Normalisierung, werden nun Zahlen und Einheiten normalisiert und umgerechnet. Bei Attributen, die auf einer Werteliste basieren, erfolgen erneut automatisierte Mappingvorschläge durch die Onedot-Software, die bei Bedarf durch den User eingesehen und angepasst werden können. Durch diese automatisierte Erstellung der Vorschläge kann im Vergleich zum manuellen Erstellen der Mappings, abermals viel Zeit eingespart werden. Jeder Vorschlag der Software weist dabei ein Konfidenzlevel von niedrig bis hoch auf, welches angibt, wie valide diese Zuordnung ist. Dies hilft dem User, nur die Vorschläge zu kontrollieren, bei denen softwareseitig eine niedrige Konfidenz erreicht wurde.

Solche, automatisiert vorgeschlagenen Mappings übersetzen die Datenstruktur des Lieferanten schnell und effizient auf die BAUHAUS-Produktdatenstruktur. Nach Abschluss dieser Datentransformation wird ein Importfile erstellt, welches BAUHAUS direkt ins eigene PIM importieren kann.

DAS RESULTAT

BAUHAUS kann durch die Nutzung der Onedot-Plattform Produkte wesentlich schneller online bringen. Damit ist es nun möglich, das Online-Sortiment flexibel zu erweitern. Auch die Time-to-Market kann erheblich reduziert werden. Durch das genaue, kategoriespezifische Attributmapping über die Onedot-Software und die darauffolgende Vereinheitlichung der Attributwerte kann BAUHAUS seine hohen Anforderungen an die Produktdatenqualität erfüllen.

Dies führt zu einem hochwertigen Kundenerlebnis im Onlineshop und einer gesteigerten Kaufrate. Dank der strukturiert ausgegebenen Produkteigenschaften können Kunden über Suchfilter präzise nach einzelnen Produkten suchen. Zudem wird das Produktdaten-Team durch das Automatisieren von repetitiven, manuellen Tätigkeiten stark entlastet.

Dank der intuitiven und einfach bedienbaren Onedot Benutzeroberfläche war die Einführung der Software unkompliziert und unser Datenteam sehr schnell produktiv.
Hauke Mang
Hauke Mang
Product Owner
Hauke Mang
Product Owner
Johannes Wechsler
Wenn's gut werden muss.

Überzeugen Sie sich selbst.

Als internationaler E-Commerce-Händler differenzieren wir uns am Markt durch einen einzigartigen Content Pool mit über 50 Millionen Produkten. Mit Onedot haben wir einen Technologiepartner gefunden, der ein so hohes Volumina an Daten automatisiert prozessieren kann. Das ist auf dem Markt einmalig.

Lesen Sie die
Erfolgsgeschichte.

Über Onedot können wir ein effizientes Lieferanten-Onboarding sicherstellen und den Ausbau unseres Marktplatzes beschleunigen. Dabei erreichen wir ein neues Level der Digitalisierung bei internen Prozessen.

Lesen Sie die
Erfolgsgeschichte.

Der Betrieb einer Beschaffungsplattform mit über 20 Millionen hochwertigen Artikel in 11.000 Produktkategorien stellt enorme Anforderungen an das Produktdatenmanagement. Mit Onedot haben wir einen Technologiepartner gefunden, mit dem wir diese Komplexität erfolgreich meistern können.

Lesen Sie die
Erfolgsgeschichte.
Erleben Sie Onedot mit ihren eigenen Augen.
Sehen Sie selbst, wie viel hochqualitative Produktdaten für ihr Unternehmen bringen. Kostenlos und unverbindlich.
Demo vereinbaren